Foto: iStock
 

Der Weihnachtsmarkt zu Hause

14. Dezember 2020, SS

Beleuchtete Stände, Winterklänge und es riecht nach Glühwein und Gebäck: Der Bummel über den Weihnachtsmarkt gehört für viele zur Tradition in der Adventszeit. Eine Tradition, die aufgrund von Corona in diesem Jahr ausfallen muss. Damit es trotzdem nicht an weihnachtlicher Stimmung mangelt, haben wir Ideen für den Wintermarkt in den eigenen vier Wänden zusammengestellt. Hier gibt es Tipps und Geschenkideen, damit es auch zu Hause mit der ganzen Familie wie auf dem Weihnachtsmarkt zugeht.

Leckerer Fruchtpunsch

 

Foto: iStock

Draußen ist es kalt und eisig: Ein leckerer Fruchtpunsch wärmt die Kleinsten von innen. Solche warmen Getränke dürfen auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen – und auch zu Hause nicht. Hier kommt unser Rezept für einen weihnachtlichen Punsch.

  • 1 Flasche Traubensaft
  • 1 Flasche Apfelsaft
  • 1 Stange Zimt
  • 4 Nelken
  • Zucker
  • Zitronensaft aus zwei Zitronen
  • 50 ml Orangensaft
  • Eine Orange und eine Zitrone zum garnieren

Alle Zutaten zusammen in einem Topf erhitzen und warm servieren.

Außen knusprig, innen saftig: Die perfekten Reibekuchen

 

Foto: iStock

Weihnachten ist die Zeit der Familie, der Besinnung und des guten Essens. Deshalb sollten Reibekuchen bei keinem Weihnachtsmarktbesuch fehlen. Mit diesem Rezept werden die köstlichen Puffer besonders lecker:

  • 800 Gramm Kartoffeln
  • Zwei Eier
  • 50 Gramm Mehl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Reibe
  • Sonnenblumenöl (je nach Größe der Pfanne so viel, dass es ein Finger breit Öl in der Pfanne ist)

Zubereitung: Kartoffeln schälen und mit einer Reibe raspeln. Dann die Masse in ein Küchentuch geben und das Wasser ausdrücken. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl und Eier vermischen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Tipp: Mit einem Holzlöffel überprüfen, ob das Fett heiß ist. Den Stiel des Löffels in das Öl halten. Wenn es am Ende des Stiels brutzelt, ist das Öl heiß. Die Kartoffelpuffermasse formen und ins heiße Öl geben. Die Reibekuchen von beiden Seiten goldbraun backen. Aus der Pfanne nehmen und die fertigen Puffer auf einem Küchenpapier ablegen, damit das Fett aufgesaugt wird. Mit Apfelmus oder Räucherlachs servieren.

Geschenke für die Liebsten

Neben Essensständen gibt es auf dem Weihnachtsmarkt immer jede Menge Gebasteltes, Gestricktes und Skurriles. Nicht selten werden hier noch schnell die letzten Weihnachtsgeschenke besorgt. Damit die Familie dieses Jahr nicht leer ausgeht, haben wir zwei Tipps, um schöne Geschenke einfach selbst zu machen: Kugelkranz und Salzteigallerlei.

Kugelkranz

 

  • 1 Styroporring (ca. 15 cm Durchmesser)
  • Christbaumkugeln
  • Heißklebepistole
  • Band zum Aufhängen

Anleitung: Von den Christbaumkugeln den Anhänger lösen. Das Band um den Styroporring binden. Dann mit der Heißklebepistole einen Klecks Klebe auf eine Kugel geben und auf die gewünschte Stelle drücken. Mit jeder einzelnen Kugel wiederholen, bis der Kranz komplett bedeckt ist. Tipp: Sollten Lücken nicht mit den Kugeln geschlossen werden können, können auch bewegliche Pompons genutzt werden.

Do-it-Yourself- Baumschmuck oder Teelichter

 

Foto: AdobeStock

Dafür gibt es ein Geheimrezept: Salzteig. Vielseitig, nachhaltig und einfach. Dazu braucht man nur:

  • Zwei Tassen Mehl
  • Eine Tasse Salz
  • Eine Tasse Wasser
  • 1 Esslöffel Öl
  • Ausstechförmchen
  • Nudelholz
  • Kleines Holzstäbchen oder Zahnstocher
  • Lebensmittelfarbe, wer den Teig färben möchte, oder Acrylfarbe zum Bemalen, dann braucht man auch einen Pinsel
  • Bänder

So wird’s gemacht:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Dann ausstechen, formen und basteln, wie es gefällt. Beim Baumschmuck oben ein Loch für die Aufhängung stanzen. Die fertigen Teilchen müssen erst bei 50 Grad bei Ober- und Unterhitze für eine Stunde in den Backofen. Danach für zwei Stunden bei 120 Grad backen. Wer den Teig nicht direkt gefärbt hat, kann die Teilchen noch bemalen, nachdem sie abgekühlt sind. Bänder drum und fertig.

Und wenn ihr nachhaltig unterwegs seid, empfehlen wir unsere Basteltipps: Aus Müll wird Weihnachtsdeko!