Foto: Pexels / Andrea Piacquadio
Foto: Pexels / Andrea Piacquadio
 

„Was ist dein liebstes Kinderbuch“?

18. November 2021, Nicole Vergin

„Freundschaft und Zusammenhalt“: Unter dieser großen Überschrift steht am Freitag (19. November) der bundesweite Vorlesetag. Der Hintergrund des Mottos: Vorlesen verbindet diejenigen, die vorlesen, und diejenigen, die zuhören. An vielen Orten, auch in Nordrhein-Westfalen, blüht an diesem Tag die Begeisterung für Bücher und Geschichten – sicherlich auch in vielen Familien.

Und was lohnt sich zu lesen?

Aber welche Bücher gefallen Kindern, Eltern und Großeltern? Was lohnt sich vorzulesen? Und in welchen Büchern schmökern Mädchen und Jungen auch gern allein? Wir haben uns umgehört, welches Lesefutter Kinder am liebsten mögen und was Erwachsene gerne vorlesen.

Oliver Scherz: Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

„Dieses Buch habe ich meinen Kindern sehr gerne vorgelesen. Es ist die Geschichte von Joscha und seiner Schwester Marie, die einem Elefanten helfen, seine Familie zu finden. Das alles ist spannend und witzig erzählt. Und die lustigen Illustrationen machen das Ganze noch lebendiger.“

Marcus (49)

"Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika." Cover: Thienemann Verlag
„Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika.“ Cover: Thienemann Verlag

—————-

Erhard Dietl/Christoph Schöne: Bald ist Weihnachten, Max Maus!

„Dieses Buch ist eher was für kleinere Kinder, aber ich finde es immer noch richtig toll! Es gibt darin nur ganz wenig Text, aber umso mehr zu gucken. Es ist ein Wimmelbuch, in dem man auf jeder Seite Max Maus suchen kann – auf dem Weihnachtsmarkt, in der Fußgängerzone oder am zugefrorenen Kanal. Ich schaue mir das richtig gerne an – entweder alleine oder mit meinen Eltern.“

Max (10)

"Bald ist Weihnachten, Max Maus!". Cover: Verlag Friedrich Oetinger
„Bald ist Weihnachten, Max Maus!“. Cover: Verlag Friedrich Oetinger

———-

Emily Palmer: Die Funkelponys

„Ich mag die Bücher aus der Reihe ´Die Funkelponys´ sehr gerne. Die Geschichten drehen sich alle um die Ponys auf dem Reiterhof Funkelwiese. Das Besondere an ihnen ist, dass sie zaubern können. Das ist aufregend und spannend zu lesen. Ich freue mich immer, wenn ich ein neues Buch von den Funkelponys anfange. Außerdem reite ich selbst – und deshalb mag ich es, wenn Ponys auch in meinen Büchern vorkommen.“

Lina (10)

"Die Funkelponys". Cover: Arena Verlag
„Die Funkelponys“. Cover: Arena Verlag

—————-

J.K. Rowling: Harry Potter und der Feuerkelch

„Ich bin ein großer Fan von Harry Potter. Die meisten Bücher aus der Reihe hat Mama mir und meiner Schwester vorgelesen. Abends vor dem Schlafengehen war das immer richtig gemütlich. Am besten finde ich Band 4: ´Harry Potter und der Feuerkelch´. Die Geschichte rund um das Trimagische Turnier ist spannend und hat ein cooles Ende.“

Jakob (11)

"Harry Potter und der Feuerkelch". Cover: Carl Hanser Verlag
„Harry Potter und der Feuerkelch“. Cover: Carl Hanser Verlag

———–

Astrid Lindgren: Madita

„Ich habe ´Madita´ von Astrid Lindgren erst entdeckt, als ich es meiner Enkeltochter vorgelesen haben – obwohl die Bücher mit ihr ja Klassiker sind. Ich mag die Hauptfigur Madita einfach, weil sie so einfühlsam und warmherzig ist und die Welt um sich herum sehr aufmerksam wahrnimmt. Ich finde, dass wir alle von ihr viel lernen können – Kinder und Erwachsene.“

Sabine (58)

"Madita". Cover: Verlag Friedrich Oetinger
„Madita“. Cover: Verlag Friedrich Oetinger

 

————

Tonke Dragt: Der Brief für den König

„Ich mag es, meiner Tochter aus dem Buch ´Der Brief für den König´ vorzulesen. Die Geschichte finden wir beide gut. Tiuri muss sich auf den Weg ins Ungewisse machen, um eine geheime Botschaft in das ferne Königreich Unauwen zu bringen. Es ist ein schönes Abenteuerbuch, das den Glauben an sich selbst stärkt.“

Richard (35)

"Der Brief für den König". Cover: Verlagsgruppe Beltz
„Der Brief für den König“. Cover: Verlagsgruppe Beltz

————–

Jeff Kinney: Gregs Tagebuch

„Ich lese supergern ´Gregs Tagebuch´. Davon gibt es viele verschiedene Teile und es ist immer richtig lustig. Greg erzählt das, was ihm Verrücktes passiert, mit vielen Comic-Zeichnungen. Das ist ein komischer Humor, der mit beim Lesen viel Spaß macht.“

Matilda (10)

"Gregs Tagebuch 3: Jetzt reicht's!". Cover: Baumhaus Verlag
„Gregs Tagebuch 3: Jetzt reicht’s!“. Cover: Baumhaus Verlag

—————-

Julia Böhme/Julia Ginsbach: Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

„Ich habe mein Herz an Tafiti verloren. Klingt reichlich pathetisch, ist aber die Wahrheit. Ich habe die Buchreihe kennengelernt, als meine Kinder noch klein waren. Wir haben es geliebt, in die Welt des Erdmännchens Tafiti abzutauchen. Im ersten Band ´Tafiti und die Reise ans Ende der Welt´ machen sich Tafiti und sein bester Freund Pinsel auf einen abenteuerlichen Weg. Die liebevoll gestalteten Charaktere und die detailreichen Illustrationen haben mich zu einem so großen Fan werden lassen, dass ich sogar neue ´Tafitis´ zum Geburtstag geschenkt bekomme – obwohl meine Kinder längst zu groß dafür sind.

Nicole (50)

"Tafiti und die Reise ans Ende der Welt". Cover: Loewe Verlag
„Tafiti und die Reise ans Ende der Welt“. Cover: Loewe Verlag