Foto: Photocase, Copyright 2013 mathias the dread, all rights reserved.
Foto: Photocase, Copyright 2013 mathias the dread, all rights reserved.
 
Gesundheit

Gesunder Auftakt

Unterstützung und Hilfe rund um die Zeit des Eltern-werdens und des Eltern-seins gibt das Projekt ,,Gesunder Auftakt — Prävention in Lebenswelten''.
9. Juli 2019,

Schwanger – und nun? Auf einmal tun sich viele Fragen auf: Was kommt in die Kliniktasche? Darf ich weiterhin Sport treiben? Wie ernähre ich mich am besten? Eine Schwangerschaft bringt viele Veränderungen für die werdenden Eltern mit sich und sollte gleichzeitig der Startpunkt für das Kind in ein gesundes Leben sein. Auf dem Weg zum ,,Eltern werden“ kommen viele Fragen zur Schwangerschaft, zur Vorbereitung auf die Zeit mit dem Baby und zum allgemeinen Elternsein auf. Unterstützung und Hilfe rund um die Zeit des Eltern-werdens und des Eltern-seins gibt das Projekt ,,Gesunder Auftakt – Prävention in Lebenswelten“ des Ortverbands Essen des Kinderschutzbundes.

Das Projekt „Gesunder Auftakt“ bietet vor allem Hilfestellung und Motivation für werdende Mütter. Kurse für Schwangere und auch individuelle Beratungen stehen dabei besonders im Fokus – eine Mischung aus medizinischer und pädagogischer Unterstützung. Geleistet wird das durch ein Tandemteam aus Hebamme Christina Daxberger und Sozialpädagogin Jessica Kuhl, die Fragen zur Vaterschaftsanerkennung, Vormundschaft oder dem Mutter-Kind-Verhältnis beantwortet.

Das Projektteam hat sich zur Aufgabe gemacht, Schwangere und junge Familien von Beginn an im Kinderschutz-Zentrum  zu begleiten und zu beraten. Zudem gibt es Gruppenangebote zu verschiedenen Themen – von Fragen zur  körperlichen Veränderung über das zukünftige Leben als Familie bis hin zur Hilfe beim sicheren Navigieren durch den Behördendschungel. Themen und Termine stehen auf der Webseite: www.dksb-essen.de/kinderschutzarbeit/gesundheit/projekt-gesunder-auftakt.

Hebammenhilfe

Ein weitere Baustein des Angebots: die Hebammenhilfe. Da es nur wenige Hebammen gibt, muss eine Kontaktaufnahme seitens der Schwangeren frühzeitig erfolgen. Das Team verweist sowohl auf interne Angebote vom Kinderschutzbund als auch auf externe Hilfen. Das Projekt profitiert in einem hohen Maße von den internen Vernetzungen des Essener Kinderschutzbundes. Zu den unterschiedlichen Angeboten zählen  beispielsweise das Kinderschutz-Zentrum und der Kinderkleiderladen.

Beratung und Hilfe

Auch im weiteren Verlauf des Elternseins sind junge Familien nicht auf sich allein gestellt.  Der BKK-Landesverband NORDWEST liefert Hilfe und Beratungsangebote zu Themen wie Voruntersuchungen – ganz praxisnah mit Merkblättern und Videos. Die richtige Adresse für eine Anlaufstelle in Ihrer Nähe gibt es auf der Seite www.elternsein.info Mit wenigen Klicks finden Sie so beispielweise Eltern-Kind-Gruppen, Familienpaten oder Beratungsstellen bei Ihnen vor Ort.

Empfehlungen und Informationen, wie Sie die körperliche und geistige Gesundheit Ihres Kindes fördern und stärken können, finden Sie auf seelisch-gesund-aufwachsen.de
Auf der Webseite können Sie ganz bequem kurze Infofilme ansehen, die in verschiedenen Sprachen angeboten werden.

Orientierung geben

Mehrere Betriebskrankenkassen finanzieren den „Gesunden Auftakt“, darunter auch der BKK-Landesverband NORDWEST. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts: U21-Schwangerschaften. Denn junge Schwangere haben oft andere Fragen als Frauen mittleren Alters. Wobei natürlich werdende Mütter jeden Alters willkommen sind, denn das Projekt ist  da, um Frauen in der Schwangerschaft Orientierung zu geben. Dafür gibt es zahlreiche Kurse im Rahmen des „Gesunden Auftakts“. Jede Sitzung steht unter einem Oberthema, zugleich bleibt Raum für eigene Fragen. Mit dabei seien häufig auch Frauen, die bereits Kinder hätten und daher gut von ihren eigenen Erfahrungen berichten könnten. Schnell findet so ein Austausch statt. Ziel des gesamten Projekts sei die Gesunderhaltung von Mutter und Kind. Schließlich solle aus einem „Gesunden Auftakt“ später eine gesunde Familie werden. Es geht darum, dass schwangere Frauen einen Ansprechpartner bei Fragen aller Art haben.

Infos unter:

www.dksb-essen.de

www.dksb-essen.de/de/kinderschutzarbeit/gesundheit/projekt-gesunder-auftakt

www.bkk-nordwest.de

Kontakt:

E-Mail: gesunder.auftakt@dksb-essen.de